Kategorien
Allgemein

Wochenrückblick

Ich kann auf eine spannende erste Woche in der Sommerpause zurückblicken. Herzlichen Dank für die vielen Gespräche und das tolle Feedback, welches ich erhalten habe. Leider vergesse ich zu oft meine politische Arbeit in Bilder festzuhalten. Folgend ein Auszug aus der letzten Woche:

1 Meine erste Aufsichtsratssitzung bei der Kölner Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (KGAB). Ganz authentisch in der Schreinerei der Gesellschaft. Hier vertreten Viola Recktenwald und ich die Fraktion der KölnSPD und freuen uns über den wichtigen sozialen Beitrag, den dieses städtische Unternehmen für Köln leistet. Die KGAB schafft für langzeitarbeitslose Menschen neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Ihr habt sicher auch schon Ergebnisse dieser Gesellschaft im Stadtbild gesehen. Schaut gerne mal genauer hin. Infos findet ihr hier: https://www.kgabmbh.de/

2 Treffen mit meiner lieben Rats- und Fraktionskollegin Erika Oedingen in ihrem Wahlkreis Niehl/ Weidenpesch inklusiver einer kleinen Tour durch beide Stadtteile. Dabei hat mir Erika viele (versteckte) Highlights vor Ort gezeigt und ich durfte feststellen, dass es auch linksrheinisch einige schöne Stadtteile gibt. 😉

3 Kurze OV-Vorstandssitzung der SPD Eil Finkenberg Gremberghoven zur Absprache letzter Details, bevor wir in eine vierwöchige Sommerpause gehen, inklusive Geburtstagsgrüße aus der Sitzung an ein Vorstandsmitglied.

4 Sehr spannender Termin in meinem Wahlkreis bei MBS Logistics mit Christian Joisten und Jörg van Geffen über die gesamte Branche und welche Perspektiven die Standorte Köln, Porz und Gremberghoven ermöglichen.

5 Vereinsarbeit darf auch nicht fehlen. Mein Bruder unterstützt mich mit seiner Expertise im Umgang mit Schweißgeräten bei einem leidenschaftlichen Projekt. Danke für die wertvollen Tipps und die tatkräftige Unterstützung. So langsam wird’s.

6 Zur bereits zweiten Bürgersprechstunde im Wahlkreis konnten Jutta Komorowski, örtliche Bezirksvertreterin und ich einladen. Nachdem die erste Sprechstunde noch als Video-Konferenz stattfinden musste, konnte wir nun in das zentralgelegene Eiscafé Florenz einladen. Guter Austausch (im Bild mit Erwin Bäuml, Vorsitzender des Ortsring-Eil), guter Kaffee und leckeres Eis. Ich freue mich schon auf die weiteren Sprechstunden, und auf den Kaffee.

7 Mit dem #zukunftsdialog hat die SPD-Ratsfraktion ein erfolgreiches Dialog-Format etabliert. Diese Woche haben wir die Kölner Schützenvereine eingeladen und über Auswirkungen der Pandemie, aber auch über Kommunikation und Austausch innerhalb des Schützenwesens gesprochen. Ich freue mich über die rege Teilnahme, und dass es zukünftig einen regelmäßigen Austausch geben soll, an welchem ich mich aktiv beteiligen möchte.

8 Kreative Bastelrunde auf dem Bauspielplatz in Wahnheide. Bei der Wahlkampfmanufaktur unserer Bundestagskandidatin Sanae Abdi, wurde fleißig gearbeitet, diskutiert und gelacht. Was genau gebastelt wurde, werdet ihr in den nächsten Wochen in Sanaes Wahlkampf sehen.

Kategorien
Allgemein

Bürgersprechstunde in Eil

Herzliche Einladung zur gemeinsamen Sprechstunde

Am Freitag, 09.07.2021 von 15:00 bis 17:00 Uhr laden Bezirksvertreterin Jutta Komorowski und ich zur zweiten Sprechstunde ein.
Als Mandatsträger aus dem Ortsverein Porz-Eil, Finkenberg und Gremberghoven wollen wir über unsere Arbeit in der Porzer Bezirksvertretung und dem Kölner Stadtrat informieren und blicken auf das politische 1. Halbjahr 2021 zurück.

Die Sprechstunde wird unter Beachtung hygienischer Richtlinien im Eiscafé Florenz, Frankfurter Str. 591, 51145 Köln stattfinden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gerne können Sie Ihre Anliegen im Rahmen dieser Sprechstunde mit uns besprechen.


Kategorien
Allgemein

Meine Mitarbeit in Ausschüssen

Als Mitglied im Kölner Stadtrat arbeitet man je nach Interesse in einem der 19 Ratsausschüsse mit. Ich bringe mein Engagement im Liegenschaftsausschuss und AVR (Allgemeine Verwaltung, Rechtsfragen, Vergabe und Internationales) ein.

Im Liegenschaftsausschuss vertrete ich die SPD-Fraktion als Sprecher und werde gemeinsam mit Regina Börschel, Marcel Hagedorn und Rafael Struwe liegenschaftspolitische Entscheidungen aus sozialer Sichtweise mitgestalten.

Im AVR, der heute zum ersten Mal in dieser Ratsperiode (2020-2025) tagte, arbeite ich mit Gerrit Krupp (Sprecher), Ulrich Müller, Eli Abeke, Cemal Salman und Ayfer Sevim an dem breiten Themenfeld in diesem Ausschuss.

Nach der verzögerten Konstituierung des Stadtrats beginnen nun die Ausschusssitzungen und damit die inhaltliche Arbeit für Köln. Aber auch hier gibt es Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie. Während der AVR heute tagte (auf der Tagesordnung gab unaufschiebbare Punkte, die heute entschieden werden mussten), muss die Sitzung des Liegenschaftsausschusses morgen ausfallen.
Insgesamt erschwert die Pandemie nicht nur unseren Alltag und vieles mehr, sondern auch die politischen Abläufe. So kommt es aktuell zu der Situation, dass in einigen Gremien Anträge und Entscheidungen seit Monaten nicht behandelt werden können.
Aber Gesundheit geht vor.

Für wichtige Entscheidungen, die das (öffentliche) Leben und die Verwaltung am Laufen halten, werden unter strengsten Hygiene-Maßnahmen kurze, auf das Nötigste reduzierte Sitzungen einberufen (Bsp. AVR heute).

Was die Aufgaben meiner Ausschüsse sind und in welchen Gremien ich zusätzlich mitarbeiten darf, erfahrt ihr demnächst.

#koeln #politik #stadtrat #wasmacheicheigentlichhier

Kategorien
Allgemein

Ich kandidiere für den Stadtrat

Am 13. September wählen wir in Köln einen neuen Stadtrat und ich kandidiere für die Stadtteile Eil, Finkenberg, Gremberghoven und Teile von Porz und Ensen.

Häufig erzählen mir Menschen, dass sie sich von ihren Politikern nicht gehört fühlen, nicht wissen wer ihr Ansprechpartner in politischen Dingen ist oder das Gefühl haben, sie und ihre Stadtteile verlieren den Anschluss.

Ich möchte Politik zum Anfassen machen, nah an den Menschen sein und weiterhin ein offenes Ohr für die Sorgen vor Ort haben. Aber auch die Stimme erheben, wenn Menschen ungerecht behandelt werden oder unsere Stadtteile vernachlässigt werden.

Dazu ist ein enger und direkter Austausch mit den Menschen vor Ort nötig. Ich bemühe mich bereits seit langer Zeit diesen Kontakt mit mir zu ermöglichen und bin immer wieder erstaunt, wie oft ich bereits in persönlichen Gesprächen helfen konnte. >>>Dieser enge Kontakt, sei es zu Bürger-, Karnevals- oder Sportvereinen, Anwohnern auf Infoveranstaltungen, Sommer-, Dorf- oder Straßenfesten, bei Ortstermin in Anliegerstraßen oder öffentlichen Grünflächen oder im heimischen Wohnzimmer, ist einer der wichtigsten Bestandteile kommunaler Politik. <<<
Auch die kleinen Sorgen und Nöten der Menschen müssen gehört werden.

Ich bin bereit meine bisherige Bemühungen für unsere Stadtteile auszuweiten und mich für Eil, Finkenberg, Gremberghoven, Porz und Ensen im Kölner Stadtrat zu engagieren!

Folgt mir für weitere Informationen und Inhalte in den sozialen Netzwerken und haltet diese Website im Auge.

Genaue Inhalte zu jedem Stadtteil findet ihr in den kommenden Wochen hier und in den sozialen Netzwerken.