Kategorien
Allgemein

Einstellung des kompletten S-Bahn-Verkehrs im Rheinland ist nicht akzeptabel! 🚉❌

Gestern Nachmittag hat die DB Regio NRW bekanntgegeben, dass aufgrund von Personalmangel mit sofortiger Wirkung bis Sonntag der Betrieb ihrer S-Bahnen im Rheinland eingestellt werden muss. Betroffen sind davon auch die S-Bahn-Linien S12 und S19, die vor allem für den Porzer Südosten die einzige schnelle Verbindung in die Kölner Innenstadt und darüberhinaus darstellt.

„Die Porzer SPD hält die Entscheidung für die völlige Einstellung der Linien für nicht akzeptabel.“

Dazu äußert sich der Vorsitzende, Pascal Pütz – Engagiert für Porz folgendermaßen: „Die völlige Einstellung stellt für den Stadtbezirk Porz einen einen gravierenden Eingriff in die Mobilitätsfähigkeit dar. Auch wenn die Argumentation des Personalmangels aufgrund der Pandemie und der Urlaubszeit nachvollziehbar ist, muss

„in einer solchen Situation zumindest der Grundbetrieb des S-Bahn-Verkehrs beziehungsweise Alternativen dafür, sichergestellt werden. Das ist bis heute leider von Seiten der DB Regio NRW ausgeblieben .“

Nur so können angestrebte Ziele, wie eine Verkehrswende mit Ausbau eines zuverlässigen und mobilen Öffentlichen Personalverkehrs, glaubhaft erreicht werden.“

Welche Alternativen gibt es derzeit für Reisende aus der Region?

Als Alternative können weiterhin die Verkehre der KVB, sowie der stündliche Regionalverkehr (Bahnhof Porz: RE 9, RE 8; Köln Bonn Flughafen: RB27) genutzt werden. Außerdem kann man die Mobilitätsgarantie NRW nutzen, über die man tagsüber 30 Euro pro Person sowie in den Abend- und Nachtstunden (20:00 bis 5:00 Uhr) 60 Euro pro Person für Fernverkehrstickets (IC/EC oder ICE), Taxikosten, Kosten für taxiähnliche Fahrdienste sowie Sharing-Systeme (Car-, Bike-, E-​Tretroller-Sharing, On-​Demand-Verkehr) erstattet bekommen kann.
Weitere Infos: https://www.mobil.nrw/service/mobigarantie.html

Kategorien
Allgemein

Gefahrenstelle für Sehbehinderte

Welche Gefahrenstellen liegen im öffentlichen Raum für Menschen mit einer Sehbehinderung?
Dieser Frage bin ich mit Gerdi Hugoth, stellvertretende Regionalgruppenleitung von Pro Retina in Gremberghoven nachgegangen.

Gemeinsam mussten wir zahlreiche Gefahrenstellen und Hindernisse identifizieren, die bspw. die Überquerung einer viel-befahrenen Straße zu einem großen Hindernis und einem risikoreichen Unterfangen macht.
Vielen Dank für den Austausch und den Einblick in eine mir bisher nicht ersichtliche Welt.
Diese Einblicke werden in die politischen Entscheidungsprozesse einfließen.

Kategorien
Allgemein

Austausch mit Kulturzentrum

Zum gemeinsamen Austausch habe ich mich mit Kosmas Loutsopoulos, Vorsitzender des Deutsch-Griechischen Kulturzentrum Köln-Porz getroffen.

Vielen Dank für den herzlichen Empfang und den guten Austausch über örtliche Themen in Porz-Mitte, die die Gemeinschaft beschäftigen.

Kategorien
Allgemein

Sommercamp Finkenhoven 2022 – eine Erfolgsgeschichte!

180 Kinder haben in der zweiten Ferienwoche an der Ferienaktion „Sommercamp Finkenhoven“ teilgenommen und haben in zahlreichen Workshops tolle Ergebnisse erzielt.

Der große Zuspruch zeigt erneut, wie groß der Bedarf in Finkenberg/Gremberghoven und allgemein in Porz ist und dass viele Kinder in den Ferien zu Hause bleiben. Solche vorbildlichen Aktionen müssen viel intensiver durch die Öffentlichkeit unterstützt werden!!

Es war mir eine große Freude, das Sommercamp mit der Organisation eines Eiswagens als Überraschung für die Kinder unterstützen zu können und sage meine Unterstützung auch für das kommende Jahr zu.

Danke an alle Helferinnen und Helfer, die teils ehrenamtlich ihren Urlaub einsetzen, um das Sommercamp eine volle Woche unterstützen zu können.

Ein besonderer Dank gilt den beteiligten Institutionen und Vereinen, bspw. spendet der 1. PBF Porz-Eil 1974 e.V. jährlich das Grillfleisch für den letzten Tag und stellt seine Räumlichkeiten zur Verfügung. ❤️Danke!!

#finkenberg#porz#koeln#sommer#sommerferien#ehrenamt#koelle#sommercamp#ferienaktion#ferienzuhause

Kategorien
Allgemein

Worst Case in Gremberghoven – Brücke Rather Str. gesperrt

Die Mitteilung der Autobahn GmbH, dass die Brücke der Rather Straße über die A559 ab sofort aufgrund von gravierenden Mängeln für den Verkehr gesperrt werden muss, ist eine Katastrophe für Gremberghoven und Porz!

Die knapp aufgezeigte Perspektive eines Baubeginns in „etwa einem Jahr“ wirft einige Fragen auf.

Ich werde dazu weitere Details und Perspektiven bei der Autobahn GmbH (Die Autobahngesellschaft des Bundes ist verantwortlich für Bau, Planung, Instandhaltung,… der Autobahnen in Deutschland) nachfragen und hier mitteilen. In Kürze mehr.

❗Aber auch die kommunale Politik muss reagieren❗

Diese Entwicklung ändert die gesamte verkehrliche Lage in Gremberghoven und dem nördlichen Porz. Alle bisherigen Verkehrsmaßnahmen in Gremberghoven sind nun obsolet und können nicht mehr greifen und müssen folglich überdacht/geändert werden.

Kategorien
Allgemein

Herzlichen Dank für die Spende!

Auf dem Krönungsball der Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Kalk 1860 e.V. durfte ich einen Spendenscheck für den Wiederaufbau des Schützenheims in Gremberghoven entgegen nehmen.

Im Juli 2021 war bei dem Starkregen-Ereignis das Schützenheim Gremberghoven bis zur Dachkante geflutet und großteils zerstört worden. Zu den zahlreichen helfenden Händen gehörten auch die Mitglieder und unsere Freunde aus Kalk.

Im März 2022 organisierten der Kalker Schützenchef Andreas Goebel und ich das erste Dartturnier in Kalk gemeinsam für unsere Vereine.
Für die Kalker Schützenfamilie war nach dem erfolgreichen Turnier sofort klar, dass sie mit einer Spende aus dem Erlös in Gremberghoven unterstützen wollen.

Für diese tolle und großartige Unterstützung bedanke ich mich herzlich! DANKE

Kategorien
Allgemein

Zusätzliche Bänke an der Hundefreilauffläche – Zusage aus dem Wahlkampf umgesetzt!

Gemeinsam mit meiner Kollegin in der Bezirksvertretung Jutta Komorowski bemühe ich mich seit dem Kommunalwahlkampf 2020 um die Hundewiese am Friedhof Leidenhausen und hatte zugesagt, mich um die Aufstellung von städtischen Bänken an der Hundewiese zu bemühen. Gesagt, getan und das Versprechen gehalten.

Folgende Punkte konnten wir bisher umsetzen:

✅ Installation von zwei städtischen Bänken im Rahmen des Stadtverschönerungsprogramms
✅ Regelmäßiger Grünschnitt der Freilauffläche
✅ Mehrfache Anlieferung von Mutterboden zum Verfüllen der Löcher. Hier hat sich eine eigene Initiative der Hundebesitzer gefunden, die gemeinschaftlich mit Schaufel und Schubkarren die Löcher in der Wiese ausbessern und so Unfallgefahren für Mensch und Tier beseitigen. Wie das dann aussieht, findet ihr hier: https://www.facebook.com/Pascal-P%C3%BCtz-Engagiert-f%C3%BCr-Porz-537172166998209/photos/537173410331418

Wir konnten somit unsere Zusage aus dem Wahlkampf einhalten, Auch wenn die Umsetzung angestoßener Projekte häufig länger dauern als ich es mir wünsche, freue ich mich sehr über die erfolgreiche Realisierung.
Letztendlich zählt das Resultat!

#porz #koeln #hundeliebe #urbach #eil #hundewiese #versprochen #Wahlkampf #SPD #Stadtrat

Kategorien
Allgemein

Besuch des Familienwelt e.V.

Vor dem verlängerten Wochenende haben Christian Joisten und ich den Familienwelt e.V. in Porz-Eil besucht.

Bereits im Wahlkampf waren wir dort und haben uns über die zahlreichen Projekte informiert. Der Verein unterstützt Migrantenfamilien bei ihrer sozialen, beruflichen und gesellschaftlichen Integration, wobei das Hauptaugenmerk auf Kindern und nunmehr auch verstärkt auf Jugendlichen liegt. Diesen soll Chancengleichheit gewährt werden, damit sie als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft ihr zukünftiges Leben erfolgreich gestalten können. Etwa 100 Kinder werden hier Woche für Woche unterstützen und gefördert!

Nun haben wir gemeinsam mit der Leiterin Swetlana Part über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten beraten und freuen und diesem tollen Verein unterstützen zu dürfen.

Besuch im April:
https://www.facebook.com/joisten.christian/posts/5194253817322730

Kategorien
Allgemein

Endlich ist die Grundschule zurück in Gremberghoven!

Sehr lange hat es gedauert, aber um so mehr freue ich mich, dass die Grundschule ihr neues Gebäude in Gremberghoven beziehen konnte. Dass die Schule nun endlich zu einem modernen, offenen und hellen Ort geworden ist, ist besonders dem persönlichen Einsatz von Schulleiterin Silke Clasing zu verdanken, die selbst die bei den Planungen die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler einbringen konnte. Folglich ist ein toller Ort zum Lernen in Gremberghoven entstanden.

Jetzt müssen noch die letzten Kleinigkeiten in und um die Schule geregelt werden. Hier unterstütze ich gerne und habe bereits konkrete Anliegen entgegen nehmen können. Herzlichen Dank für den tollen Tag der offenen Tür und den herzlichen Empfang vor Ort.

Nächstes Jahr wird es dann die offizielle Eröffnungsfeier geben.

Kategorien
Allgemein

Schließung Real-Markt Porz

Seit Jahrzehnten arbeiten und versorgen sich die Menschen aus Porz, Eil, Gremberghoven, Finkenberg und Umgebung in diesem Markt. Ob als Plaza, Interspar, Walmart oder Real, der Markt war eine kontinuierliche Größe im Porzer Einzelhandel und wichtig für die Nahversorgung der Menschen.

Nach der Mitteilung über die Schließung dieses Standorts muss für die Angestellten eine Perspektive geschaffen werden.

Darüber hinaus muss mittelfristig die Entwicklung des gesamten Areals in den Fokus gerückt werden. Dabei muss das gesamte Areal von der Ferdinand-Porsche-Straße bis zur Theodor-Heuss-Straße (inklusive der städtischen Liegenschaft ehemaliger Praktiker-Markt) in den Blick genommen werden.

Mit meiner Fraktion werde ich das Thema in den Gremien des Stadtrats vorantreiben.

Meldung von Christian Joisten:

🛒 real in Porz-Eil soll zum 30.06. geschlossen werden

Ich bin entsetzt über die angekündigte Schließung des real-Marktes in Porz-Eil!
Hier geht es zum einen um die Arbeitsplätze der 98 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit um ganz persönliche Schicksale. Zum anderen aber auch um die Kundinnen und Kunden, für die der real in der Rudolf-Diesel-Straße bisher eine Anlaufstelle für preisbewusstes Einkaufen war.
Folgendes muss jetzt getan werden:
✅ Arbeitsplätze retten und neue Perspektiven schaffen, z.B. im weiter bei real verbleibenden Standort in Sülz und dem von Kaufland weiter betriebenen Standort Gremberg.
✅ Rahmenbedingungen Seitens der Stadtverwaltung verbessert, damit sich wieder neuer Einzelhandel ansiedeln kann. Wie ich höre ist eine Modernisierung des Marktes auch mal wieder an der Bauaufsicht der Stadt gescheitert.
Als KölnSPD werden wir das bereits in der nächsten Ratssitzung thematisieren und weiter dran bleiben. Der Einzelhandel im rechtsrheinischen Kölner Süden darf nicht nachhaltig weiter geschwächt werden!