Kategorien
Allgemein

Einstellung des kompletten S-Bahn-Verkehrs im Rheinland ist nicht akzeptabel! 🚉❌

Gestern Nachmittag hat die DB Regio NRW bekanntgegeben, dass aufgrund von Personalmangel mit sofortiger Wirkung bis Sonntag der Betrieb ihrer S-Bahnen im Rheinland eingestellt werden muss. Betroffen sind davon auch die S-Bahn-Linien S12 und S19, die vor allem für den Porzer Südosten die einzige schnelle Verbindung in die Kölner Innenstadt und darüberhinaus darstellt.

„Die Porzer SPD hält die Entscheidung für die völlige Einstellung der Linien für nicht akzeptabel.“

Dazu äußert sich der Vorsitzende, Pascal Pütz – Engagiert für Porz folgendermaßen: „Die völlige Einstellung stellt für den Stadtbezirk Porz einen einen gravierenden Eingriff in die Mobilitätsfähigkeit dar. Auch wenn die Argumentation des Personalmangels aufgrund der Pandemie und der Urlaubszeit nachvollziehbar ist, muss

„in einer solchen Situation zumindest der Grundbetrieb des S-Bahn-Verkehrs beziehungsweise Alternativen dafür, sichergestellt werden. Das ist bis heute leider von Seiten der DB Regio NRW ausgeblieben .“

Nur so können angestrebte Ziele, wie eine Verkehrswende mit Ausbau eines zuverlässigen und mobilen Öffentlichen Personalverkehrs, glaubhaft erreicht werden.“

Welche Alternativen gibt es derzeit für Reisende aus der Region?

Als Alternative können weiterhin die Verkehre der KVB, sowie der stündliche Regionalverkehr (Bahnhof Porz: RE 9, RE 8; Köln Bonn Flughafen: RB27) genutzt werden. Außerdem kann man die Mobilitätsgarantie NRW nutzen, über die man tagsüber 30 Euro pro Person sowie in den Abend- und Nachtstunden (20:00 bis 5:00 Uhr) 60 Euro pro Person für Fernverkehrstickets (IC/EC oder ICE), Taxikosten, Kosten für taxiähnliche Fahrdienste sowie Sharing-Systeme (Car-, Bike-, E-​Tretroller-Sharing, On-​Demand-Verkehr) erstattet bekommen kann.
Weitere Infos: https://www.mobil.nrw/service/mobigarantie.html

Kategorien
Allgemein

Gefahrenstelle für Sehbehinderte

Welche Gefahrenstellen liegen im öffentlichen Raum für Menschen mit einer Sehbehinderung?
Dieser Frage bin ich mit Gerdi Hugoth, stellvertretende Regionalgruppenleitung von Pro Retina in Gremberghoven nachgegangen.

Gemeinsam mussten wir zahlreiche Gefahrenstellen und Hindernisse identifizieren, die bspw. die Überquerung einer viel-befahrenen Straße zu einem großen Hindernis und einem risikoreichen Unterfangen macht.
Vielen Dank für den Austausch und den Einblick in eine mir bisher nicht ersichtliche Welt.
Diese Einblicke werden in die politischen Entscheidungsprozesse einfließen.

Kategorien
Allgemein

Zusätzliche Bänke an der Hundefreilauffläche – Zusage aus dem Wahlkampf umgesetzt!

Gemeinsam mit meiner Kollegin in der Bezirksvertretung Jutta Komorowski bemühe ich mich seit dem Kommunalwahlkampf 2020 um die Hundewiese am Friedhof Leidenhausen und hatte zugesagt, mich um die Aufstellung von städtischen Bänken an der Hundewiese zu bemühen. Gesagt, getan und das Versprechen gehalten.

Folgende Punkte konnten wir bisher umsetzen:

✅ Installation von zwei städtischen Bänken im Rahmen des Stadtverschönerungsprogramms
✅ Regelmäßiger Grünschnitt der Freilauffläche
✅ Mehrfache Anlieferung von Mutterboden zum Verfüllen der Löcher. Hier hat sich eine eigene Initiative der Hundebesitzer gefunden, die gemeinschaftlich mit Schaufel und Schubkarren die Löcher in der Wiese ausbessern und so Unfallgefahren für Mensch und Tier beseitigen. Wie das dann aussieht, findet ihr hier: https://www.facebook.com/Pascal-P%C3%BCtz-Engagiert-f%C3%BCr-Porz-537172166998209/photos/537173410331418

Wir konnten somit unsere Zusage aus dem Wahlkampf einhalten, Auch wenn die Umsetzung angestoßener Projekte häufig länger dauern als ich es mir wünsche, freue ich mich sehr über die erfolgreiche Realisierung.
Letztendlich zählt das Resultat!

#porz #koeln #hundeliebe #urbach #eil #hundewiese #versprochen #Wahlkampf #SPD #Stadtrat

Kategorien
Allgemein

Endlich ist die Grundschule zurück in Gremberghoven!

Sehr lange hat es gedauert, aber um so mehr freue ich mich, dass die Grundschule ihr neues Gebäude in Gremberghoven beziehen konnte. Dass die Schule nun endlich zu einem modernen, offenen und hellen Ort geworden ist, ist besonders dem persönlichen Einsatz von Schulleiterin Silke Clasing zu verdanken, die selbst die bei den Planungen die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler einbringen konnte. Folglich ist ein toller Ort zum Lernen in Gremberghoven entstanden.

Jetzt müssen noch die letzten Kleinigkeiten in und um die Schule geregelt werden. Hier unterstütze ich gerne und habe bereits konkrete Anliegen entgegen nehmen können. Herzlichen Dank für den tollen Tag der offenen Tür und den herzlichen Empfang vor Ort.

Nächstes Jahr wird es dann die offizielle Eröffnungsfeier geben.

Kategorien
Allgemein

Rückblick und Grüße

Liebe Freundinnen und Freunde,

mit einem Bild aus der letzten Ratssitzung für 2021 am vergangenen Dienstag sende ich herzliche Grüße und wünsche Euch und euren Familien schöne Feiertage!

In der Sitzung haben wir zahlreiche Themen für unsere Stadt Köln emotional und teils kontrovers debattiert.

Für den Wahlkreis Eil, Finkenberg, Gremberghoven, Porz II freut mich besonders

✅ der Beschluss zur Zügigkeitserweiterung der Lise-Meitner-Gesamtschule. Die LMG wird von 6 auf 8 Züge in der Sekundarstufe I und von 4 auf 5 Züge in der Sekundarstufe II erweitert. Dazu wird das benachbarte Schulgrundstück/Gebäude Stresemannstr. 15 (früher Finkenbergschule) genutzt und bildet zukünftig mit dem Hauptgebäude einen „Schulcampus“. Super!
Allerdings muss dafür zunächst die Grundschule Gremberghoven, die aktuell während des Neubaus des Grundschulgebäude in der Breitenbachstraße dort untergebracht ist, umziehen. Ich hoffe, dass der angestrebte Zeitplan eingehalten werden kann und freue mich für den Schulstandort Finkenberg.
Jetzt muss Politik aber zwingend für einen sicheren Schulweg zwischen Hauptgebäude und Zweigstelle sorgen. Einen Antrag zur sicheren Querung der Stresemannstraße haben wir in der Bezirksvertretung bereits eingebracht.

✅ die Verlängerung der Finanzierung bis 2025 für Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen. Das Umweltbildungszentrum Leidenhausen hat großen Anteil an der Bildung unserer Schülerinnen und Schüler im Themenbereich Natur und Nachhaltigkeit und macht einen tollen Job. (Was das UBZ genau macht, findet ihr hier: https://www.gut-leidenhausen.de/).
Weithin ist es ein beliebter Naherholungsort in Porz und für die ganze Region. Besonders während der Pandemie nutzen viele Menschen die Lauf- und Wanderstrecken rund um die Rennbahn. Umso unverständlicher ist mir die Situation auf den Parkplätzen in Leidenhausen. Tiefe Schlaglöcher, die in der nassen Jahreszeit große Wasserflächen bilden, sorgen für viel Unmut bei den Besucherinnen und Besuchern. Sie behindern Familien mit Kinderwagen, Seniorinnen und Senioren mit Gehhilfe und sind eine Gefahr für Fußgänger (Umknicken). Bereits seit dem Sommer 2020 setze ich mich mit den Kolleginnen und Kollegen der Bezirksfraktion für eine Instandsetzung ein. Finanzielle Mittel stehen in Folge unserer Hinweise auch zur Verfügung, aber die Umsetzung wird immer wieder verschoben. In der letzten Mitteilung war eine Ausführung Ende Oktober/Anfang November zugesagt.
Ich befürchte, dass man selbst zur Schaufel greifen muss… Wir bleiben hier am Ball!

Weitere Themen aus der Ratssitzung wie die Zukunft des FC Köln, Großmarkt Köln und Parkkonzept in Köln findet ihr auf meiner Webseite: www.pascalpuetz.de

Ich wünsche Euch schöne Feiertage und einen sicheren Jahreswechsel.

Kategorien
Allgemein

Besser parken in Köln

Zur Verkehrswende gehört auch, das Parken in der Stadt neu zu ordnen. Darin sind wir uns mit Grüne Köln , CDU Köln und Volt Köln einig. Aber das Bündnis schüttet das Kind mit dem Bade aus und will tausende Parkplätze in Stadt Köln abbauen, ohne Alternativen für alle zu schaffen, die auf das Auto angewiesen sind. So geht es nicht!

Hier findet ihr den Antrag von Grüne, CDU und Volt, welchen wir so nicht mitgehen konnten. Masterplan Parken

Wir fordern:
✅ Angebot von Bus und Bahn viel schneller ausbauen
✅ neue und bessere Radwege bauen
✅ Quartiersgaragen endlich umsetzen.

SPD-Ratsfraktion

Kategorien
Allgemein

Wir wünschen eine schöne Adventszeit!

Heute Vormittag konnten wir neben zahlreichen politischen Gesprächen unsere Weihnachtsgrüße an die Bürgerinnen und Bürger in Porz richten. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Mandatsträger Christian Joisten, Pascal Pütz, beide Mitglied im Rat der Stadt Köln und Jutta Komorowski, Bezirksvertreterin wurden durch die Mitglieder der Ortsvereine über 300 Weihnachtssterne und Grußkarten an die Menschen verteilt.

Danke für die rege Teilnahme und herzlichen Dank an Blumi Floristik für die tollen Weihnachtssterne und die Unterstützung.

Heute Nachmittag begrüßen die Sozialdemokraten in Ensen (17:00 Uhr, Gilgaustraße) und Lind (17:30 Uhr, Linder Höhe) zu weiteren weihnachtlichen Aktionen.

Blumi Floristik
SPD Eil Finkenberg Gremberghoven
SPD Porz-Mitte, Zündorf, Langel
SPD Porz-SüdostSPD Poll Ensen Westhoven
SPD

#keinwahlkampftrotzdemda #buergergespraech #advent #weihnachten #porz #SPD #koeln

Kategorien
Allgemein

Sprechstunde

Herzliche Einladung zur Sprechstunde und Kaffee

Am Freitag, 12.11.2021 um 17:00 Uhr laden Bezirksvertreterin Jutta Komorowski und ich zur Sprechstunde ein.

Gerne können Sie Ihre Anliegen im Rahmen dieser Sprechstunde mit uns besprechen oder zu einem Austausch bei Kaffee und Eis vorbeikommen.

Die Sprechstunde wird unter Beachtung hygienischer Richtlinien im @ Eiscafé Florenz Köln, Frankfurter Str. 591, 51145 Köln stattfinden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kategorien
Allgemein

Bundestagswahl – Ergebnisse in Eil, Finkenberg und Gremberghoven + Currywurst

Bei bester #Currywurst im Gasthaus Kranz haben wir gemeinsam die Ergebnisse der Bundestagswahl für unsere Stadtteile Eil, Finkenberg und Gremberghoven analysiert.
Wir sind zufrieden! Sanae Abdi konnte den Wahlkreis gewinnen und vertritt uns nun in Berlin.

Die genauen Ergebnisse der Kölner Stadtteile findet ihr hier:
Ergebnisse Kölner Stadtteile

Kategorien
Allgemein

Spendenaufruf für das Schützenheim Gremberghoven

Spendenaufruf des Gremberghovener Bürgervereins

Nach der Überschwemmung des Gremberghovener Schützenheims ruft der Bürgerverein Gremberghoven zu einer Spendenaktion auf.

„Die St. Hubertus Schützenbruderschaft gehört zu Gremberghoven. Ohne das jährliche stattfinden Schützenfest wollen wir uns Gremberghoven nicht vorstellen“, fasst Vorsitzender Gunther Geisler den Hintergrund der Spendenaktion zusammen.
„Wir möchten so einen Beitrag für den Wiederaufbau beitragen und versprechen dass jeder Euro die St. Hubertus Schützenbruderschaft auch erreicht.“

Was ist genau passiert?
Hier gibt es die Berichterstattung des Schützenvereins zur Überflutung des Schützenheim: Schützenheim überschwemmt, Zukunft ungewiss