Kategorien
Allgemein

Großer Andrang beim Impftag der Porzer Vereine!

Klasse, dass das Angebot so gut angenommen wird. Ihr habt noch bis 16 Uhr die Möglichkeit auf eine Impfung im Urbacher Schützenhaus. Danke für die sehr gute Organisation und Werbung durch die Porzer Bürgerstiftung, Festausschuss Porzer Karneval e.V., St. Hubertus Schützenbruderschaft Porz-Urbach e.V. und StadtSportBund Köln e.V.

Kategorien
Allgemein

Beginn der Impfungen in Finkenberg!

Endlich können in Finkenberg die mobilen Impfungen beginnen.

Am Montag, 24.05.2021 und Dienstag. 25.05.2021 wird es jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr ein Impfangebot in Finkenberg (Platz der Kulturen) geben.
Impfberechtigt sind ausschließlich Personen, ab 18 Jahren, welche in einer der Straßen (siehe Bild) in Finkenberg gemeldet sind.

Sie brauchen keinen Termin!

Bitte bringen Sie mit:
– Meinen Impfausweis (sofern vorhanden)– Personalausweis oder vergleichbares offizielles Dokument – dies dient der Überprüfung der Impfberechtigung

„Es freut mich sehr, dass durch den Einsatz der letzten Wochen von sehr vielen engagierten Menschen und nach unserer Forderung, Finkenberg in der Prioritätenliste der Stadt Köln aufzunehmen, das Impfangebot am Montag starten kann“, freut sich Stadtbezirksvorsitzender und örtliches Ratsmitglied Pascal Pütz.

Hier finden sie alle weiteren Informationen zu Ablauf, Ort und Impfberechtigung: Flyer Impfen Finkenberg

Kategorien
Allgemein

Mobile Impfteams gefordert

Porzer SPD begrüßt Veedel-Priorisierung (KStA-Artikel vom 06.05.2021)


Porz. Trotz des aktiven Einsatzes vieler Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler zeichnen sich in Finkenberg und Gremberghoven weiter hohe Inzidenzzahlen ab. In Gremberghoven lag der Inzidenzwert zuletzt bei knapp 619, in Finkenberg bei 586 und in Porz-Mitte bei 419. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Menschen sich je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben.
Die Porzer Sozialdemokraten bitten deshalb ihre Kollegen in der Ratsfraktion, die Priorisierung der Stadtteile Finkenberg, Gremberghoven und der Siedlung Glashüttenstraße in Porz-Mitte an den Krisenstab der Stadt weiterzuleiten und sich für deren Berücksichtigung einzusetzen. Die Möglichkeit des Einsatzes von mobilen Impfteams in Köln begrüßen die Porzer Sozialdemokraten ausdrücklich und sprechen sich für einen priorisierten Einsatz in benachteiligten Stadtteilen und Siedlungen aus. „Als Stadtbezirksvorstand beobachten wir diese Entwicklung und die daraus resultierenden Diskussionen in der Öffentlichkeit mit großer Sorge und arbeiten aktiv an Aufklärung und Sensibilität im Umgang mit der Pandemie in den betroffenen Stadtteilen“, sagt Pascal Pütz, Vorsitzender des Stadtbezirks SPD, in einer Mitteilung.

Der Krisenstab unter Leitung von Andrea Blome und Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatten bei einer Pressekonferenz Ende vergangener Woche über Sonderimpfaktionen für Hochinzidenzstadtteile informiert. Mit Beginn dieser Woche wird zunächst in Chorweiler mobil geimpft, Freitag und Samstag soll dann am „Kölnberg“ geimpft werden. Impfungen in Finkenberg und gegebenenfalls auch in Gremberghoven sind für den kommenden Montag, 10. Mai, geplant. Diese jedoch unter Vorbehalt, da am heutigen Donnerstag erst der Impfstoff geliefert werden soll. (rde)

Aus KStA, 06.05.2021